News-Artikel

Natürliche Kosmetik

Natürliche Kosmetik ist im Trend. Aber Vorsicht, denn nicht überall wo Naturkosmetik draufsteht, ist auch natürliche Kosmetik drin. Wir erklären, auf was Sie achten müssen und was die verschiedenen Labels und Bezeichnungen bedeuten.

Der Markt der natürlichen Kosmetik boomt. Neue Labels schiessen wie Pilze aus dem Boden. Alle versprechen «grün» zu sein, werfen mit Superlativen wie Weltneuheit, Innovation oder Revolution um sich und werben mit Bezeichnungen wie «natürlich», «vegan» und «clean». Doch wie viel Natur steckt wirklich in den Produkten?

Was ist natürliche Kosmetik?

Unter natürlicher Kosmetik werden in einem engen Verständnis kosmetische Produkte verstanden, welche immer nur aus pflanzlichen und mineralischen Naturrohstoffen bestehen. Auf synthetische Konservierungsstoffe, chemische Inhaltsstoffe und Erdölbestandteile, die schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen und die Umwelt haben können, wird verzichtet.

In einem breiteren und nachhaltigen Verständnis werden auch die Verfahren und Verpackungen einbezogen. Bei der Herstellung sollten bei natürlichen kosmetischen Produkten keine Rohstoffe vom toten Tier verwendet und keine Tierversuche durchgeführt werden. Ausserdem wird vorausgesetzt, dass die Produkte umwelt- und ressourcenschonend produziert werden und die Verpackungenrecycelbar sind.

Wer stellt sicher, ob es natürliche Kosmetik ist?

Der Begriff «Naturkosmetik» ist rechtlich nicht geschützt. Unabhängige Institute vergeben heute zwar Siegel für zertifizierte Naturkosmetik, allerdings ist eine solche Zertifizierung mit erheblichen Kosten verbunden. Kleine Marken können sich ein solches Label oft nicht leisten, auch wenn sie gute Inhaltsstoffe aufweisen und auf nachhaltige Entwicklungsverfahren setzen. 

Aktuell sind die folgenden Siegel populär:

  • Organic (Bio) Kosmetik ist Naturkosmetik, die zu 95% aus kontrolliertem biologischem Anbau stammt. Bei diesen Marken handelt es sich um die hochwertigsten Produkte im Naturkosmetik-Markt.
  • Naturkosmetik sind Produkte, mit pflanzlichen Inhaltsstoffen, die einen grossen Bioanteil aufweisen. 
  • Naturnahe Kosmetik steht für eine Mischform von Natur- und konventioneller Kosmetik. Naturnahe Kosmetik wird auch Phytokosmetik genannt, setzt auf pflanzliche Wirkstoffe und kombiniert diese mit künstlichen Konservierungs- und Duftstoffen.
  • Clean Beauty heisst oft nichts anderes, als dass auf gewisse schädliche Inhaltsstoffe wie Silikone, Parabene oder Paraffine verzichtet wird. Der Rest des Inhalts kann trotzdem noch künstlich hergestellt sein. 
  • Vegan Beauty oder vegane Kosmetik enthält keine Stoffe tierischen Ursprungs. Sowohl die Produkte als auch der Produktionsprozess ist komplett frei von Tierbestandteilen. Die Marken dieser Produkte sind mit dem Siegel der Veganblume gekennzeichnet. Vegane Pflegeprodukte sind jedoch nicht zwangsläufig reine Naturkosmetik.

Wie natürlich sind Produkte von Pevonia?

Im Institut «hautnah – Kosmetik für Sie und Ihn» verwenden wir ausschliesslich renommierte Pflegelinien und vertrauen dabei auf exklusive Marken. Eine unserer Hauptmarken, die wir für diverse Behandlungen verwenden und unseren Kundinnen und Kunden auch zum Verkaufen anbieten, ist Pevonia. Pevonia ist seit 3 Jahrzenten eine führende Marke im Bereich der Naturkosmetik.

Pevonia steht dafür ein, dass all ihre Produkte zu 100% natürlich sind, nur pflanzliche Inhaltsstoffe aus kontrolliertem biologischem und ökologischem Anbau sowie ausschliesslich biologisch abbaubare Verpackungen verwendet werden. Dafür steht auch das Siegel der «Organic Trade Association (OTA)». Damit zählen die Produkte von Pevonia zu den hochwertigsten im Naturkosmetik-Markt. Die verwendeten pflanzlichen Inhaltsstoffe bestehen aus einen grossen Bioanteil und auf künstliche Konservierungs- und Duftsfoffe sowie auf schädliche Inhaltsstoffe wie Silikone, Parabene oder Paraffine wird komplett verzichtet. Einzelne Produkte enthalten Stoffe tierischen Ursprungs wie bspw. Plankton-Extrakt und sind somit nicht vegan. Auf Tierversuche hingegen wird selbstverständlich vollkommen verzichtet.

Was können Sie tun um sicherzustellen, ob es natürliche Kosmetik ist?

Konsumentinnen und Konsumenten müssen sich heute leider weitgehend selber informieren, ob die Produkte, Verfahren und Verpackungen tatsächliche das einhalten, was der Name Naturkosmetik verspricht. Kleinere Alltagshelfer, wie beispielsweise die Codecheck-App (codecheck.info) könne Sie dabei unterstützten. Indem Sie die Barcodes von Produkten scannen, erhalten Sie einen Überblick über die Inhaltsstoffe und wie problematisch diese sind.

Natürlich erteilen auch wir unseren Kundinnen und Kunden gerne Auskunft. Wir informieren Sie über wichtige Aspekte, zeigen Ihnen Fallen und Stolpersteine in der boomenden Welt der natürlichen Kosmetik und beraten Sie mit all unserem Wissen und unserer Erfahrung kompetent und nachhaltig. Nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen Termin.